Schlagwort-Archiv: Biosphärenreservat Rhön

Dein Rhöner Weihnachtsbaum zum Selbstschlagen am 15. Dezember

Zum ersten Mal verkaufen wir in diesem Jahr Christbäume aus unserer eigenen Kultur!

Da wir Mitglied der Dachmarke Rhön sind, sind die Weihnachtsbäume genauso „gesiegelt“, wie unsere Kartoffeln. D.h., es gibt besondere Kriterien, die beim Anbau eingehalten werden müssen und von der Dachmarke überprüft werden. Dazu gehören z.B., dass die Bäume komplett ohne Herbizide angebaut werden und die Anbaufläche mit Obstbäumen aufgewertet werden muss. Mit der Einhaltung dieser Kriterien werden unsere Christbäume zu den einzigen, die das Qualitätssiegel der Dachmarke Rhön tragen.

Hinzu kommt die Rartiät der Baumsorte. Die so unterschätzte „Blaufichte“!

Während die Nordmanntanne den Markt beherrscht, konzentrieren wir uns auf die Blaufichte, die in Ihrer Robustheit und Widerstandsfähigkeit perfekt in unsere Region passt. Im Weihnachtszimmer strahlt sie eine einzigartige Schlichtheit und einen wunderbaren Duft aus….die einen die spitzigen Nadeln, mit der sich die Blaufichte gegen das Anhängen der Christbaumkugeln etwas wehrt, schon wieder vergessen lassen.

So finden Sie uns:

Unsere Christbaumkultur liegt zwischen Elfershausen und Trimberg. Parkmöglichkeiten haben Sie am Sportheim Elfershausen. Von dort aus erreichen Sie zu Fuß nach ca. 600m der Bahnlinie entlang die Kultur. Je nach Wetterlage ist hier festes Schuhwerk angebracht.

Für den Transport Ihres Weihnachtsbaums zum Auto wird gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und darauf, Ihnen unsere allerersten „Rhöner Blaufichten“ vorzustellen!

Hoher Besuch im Hofladen

Am 19. Mai bekamen wir hohen Besuch auf dem Potatis Hof.

Michael Geier, Dienststellenleiter der Verwaltungsstelle Bayern des Biosphärenreservats Rhön, besuchte unseren Hofladen.

Vielen Dank an Herrn Geier für das tolle und aufschlußreiche Gespräch und die Zeit, die Sie sich für uns genommen haben.

Michael Geier zu Besuch auf dem Potatis Hof

Michael Geier zu Besuch auf dem Potatis Hof